Datenbanken

Eigenschaften Methode/Tool
WM-Kernaktivitätenspeichern
TOM-ModellTechnik
Intellektuelles KapitalStrukturkapital
WM-GestaltungsfelderIT
AnsprechpartnerRonald Orth
KurzbeschreibungDatenbanken werden genutzt, um strukturierte Informationsmengen für Mitarbeiter schnell zugänglich zu machen. Einsatzzwecke, Umfänge, Tools und Technologien sind dabei vielfältig.

Ziele

  • Bestehende Zusammenhänge von Informationen werden erkannt
  • Vorhandenes Wissen und Informationen können im Unternehmen besser bereitgestellt und schneller genutzt werden
  • Bilden einer gemeinsamen Wissensbasis für die beteiligten Nutzer
  • Leichtere Verbreitung von Informationen; schnell und effizient einsetzbar

Rahmenbedingungen

  • Sicherheit der Datenbank muss gewährleistet sein, dazu gehört z.B. die Daten vor Verlust zu sichern oder die Daten nur autorisierten Personen zugänglich zu machen
  • Kontinuierliche Pflege der Datenbank
  • Zugriffe müssen zu jeder Zeit möglich sein
  • Keine Performanceeinbußen beim Zugriff mehrerer Nutzer

Vorgehensweise

Welches Datenbanksystem im Unternehmen zum Einsatz kommt, kann erst nach Festlegung von Zielen und eingehender Produktanalyse bestimmt werden.

In der Regel wird wie folgt vorgegangen:

  • Einrichten der Hardware
  • Erstellen eines Datenbankschemas
  • Errichten der Datenbank aufgrund des Schemas
  • Einpflegen der Daten
  • Lasttest
  • Einrichten des Netzwerkes zum Zugriff auf die Datenbank
  • Einrichten von Nutzerkonten für die Datenbank
  • Vergeben von Rechten für verschiedene Nutzer bzw. Nutzergruppen
  • Pflegen der Datenbank

Praxisbeispiele

Weiterführende Informationen

Synonyme / Ähnliche Methoden / Synergieeffekte

  • Kemper, A./ Eickler, A. (2006): Datenbanksysteme. Eine Einführung. 6. Auflage, München: Oldenbourg Verlag.
  • Hahn, C. (2002): Web Content Management mit Perl. Bonn: Galileo Press.
  • Hanel, G. (2002): Prozessorientiertes Wissensmanagement zur Verbesserung der Prozess- und Produktqualität. Düsseldorf: VDI Verlag.
  • Wüst, P.O. (1993): Externe Datenbanken und Consulting der Kreditinstitute. Zielgruppe Klein-und Mittelunternehmungen. Düsseldorf: GENIOS-Schriften zum Informationsmanagement.

ProWis wurde als Projekt im Rahmen der Initiative: FIT für den Wissenswettbewerb vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert und vom Projektträger im DLR betreut. Das Projekt ist inzwischen abgeschlossen, die Ergebnisse bleiben als Ergebnistransfer online. Impressum