Yellow Pages

Eigenschaften Methode/Tool
WM-Kernaktivitätenerzeugen, speichern, verteilen, anwenden
TOM-ModellMensch, Organisation
Intellektuelles KapitalStrukturkapital, Humankapital
WM-GestaltungsfelderOrganisation, Unternehmenskultur, Personal
AnsprechpartnerRonald Orth
KurzbeschreibungYellow Pages sind Wissensträgerkarten, die als Verzeichnis interner Experten dienen (Expertenverzeichnis).
Zugeordnet zur MethodeExpertenverzeichnis

Ziele

  • Verbindung von internen Wissensträgern mit Wissensgebieten bzw. Kompetenzen innerhalb einer Organisation
  • Anregung eines Lern- und Austauschprozesses
  • Ermöglichung direkter Kontaktaufnahme

Rahmenbedingungen

  • standardisiertes Vokabular
  • einheitliche Ordnungs- und Klassifizierungsbegriffe
  • geeignetes Navigationssystem
  • regelmäßige Pflege ⇒ Aktualität erhalten
  • auf Austausch und Zusammenarbeit ausgerichtete Unternehmenskultur (Freiraum, Zeitressourcen)
  • Selbstreflexion- und Kommunikationsfähigkeit
  • Freiwilligkeit
  • Datenschutz und Sicherheitsvorkehrungen

Vorgehensweise

1. Erstellung
  • Kompetenz(en)beschreibung
  • Kontaktdaten
2. Bereitstellung
  • Website im Intranet (bestenfalls Kontaktdaten und Fotos von zentraler Datenbank)
3. Nutzung
  • flankierende Maßnahmen: fixe Arbeitszeit zur Beantwortung von Anfragen, Informationskampagnen
4. regelmäßige Pflege
  • Aktualisierungen durch den Experten selbst
  • ausscheidende Experten lösen

Praxisbeispiele

Weiterführende Informationen

Synonyme / Ähnliche Methoden / Synergieeffekte

  • Beziehungslandkarte
  • Beziehungsmanagement
  • Bildungsbedarfsanalyse
  • Egozentrische Beziehungslandkarte
  • Kompetenzmanagement
  • Kompetenz-Portfolio
  • Methoden zur Wissens- und Kompetenzentwicklung
  • Soziale Netzwerkanalyse
  • Triadengespräch
  • Wissensentwicklungskarten
  • Wissenslandkarte
  • Wissensorientiertes MAG
  • Lehner, F. (2014). Wissensmanagement: Grundlagen, Methoden und technische Unterstützung (5. Aufl.). München, Deutschland. Carl Hanser Verlag.