Bulletin Board

Eigenschaften Methode/Tool
WM-Kernaktivitätenerzeugen, speichern, verteilen
TOM-ModellTechnik
Intellektuelles KapitalStrukturkapital
WM-GestaltungsfelderIT
AnsprechpartnerRonald Orth
KurzbeschreibungBulletin Boards sind eine spezielle Art eines Diskussionsforums. Im Gegensatz zu einem klassischen Forum, in dem der Verlauf der Diskussionsbeiträge (Thread) in einer hierarchischen Beitragsstruktur dargestellt und fokussiert wird, ordnet ein Bulletin Board die einzelnen Beiträge nach Themen. Es werden alle Themen auf seiner Übersichtsseite mit dem Titel des ersten Beitrags zu einem Thema gelistet. Alle weiteren zu diesem Thema dazugehörigen Beiträge werden auf einer Seite („flache“ Beitragsstruktur) chronologisch geordnet dargestellt.
Zugeordnet zur MethodeDiskussionsforen

Ziele

  • Förderung der unternehmensinternen Kommunikation
  • Austausch von Erfahrungen und Meinungen
  • Dokumentation und Weiterentwicklung des organisationalen Wissens
  • Beiträge (Postings) sind unabhängig von Zeit und Ort

Rahmenbedingungen

  • klare Strukturierung der Beiträge durch themenorientierte „flache“ Beitragsstruktur
  • auf Austausch und Zusammenarbeit ausgerichtete Unternehmenskultur (Freiraum, Zeitressourcen)
  • Regeln und Netiquette einführen und beachten
  • regelmäßige Pflege
  • entsprechende Methodenkompetenz: IT-Kenntnisse, Moderationsfähigkeiten

Häufig wird in Bulletin Boards eine bestimmte Auszeichnungssprache verwendet, der so genannte BBCode.

Vorgehensweise

  1. Software für Bulletin Board auswählen und einrichten
  2. erste Themen mit Beiträgen zur Motivation einstellen
  3. Bulletin Board für die weitere Beiträge veröffentlichen
  4. Zugriffsrechte für Nutzer vergeben (z.B. Moderatoren)
  5. Pflege; Verfügbarkeit gewährleisten

Weiterführende Informationen

Ähnliche Methoden / Varianten / Synergieeffekte

  • Newsgroup
  • Begegnungsräume
  • (Enterprise) Social Software
  • Groupware
  • Informationsportal
  • Intranet