Stefan Voigt

Kontaktdaten

Kurzbiographie

Stefan Voigt (*1976) hat an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Wirtschaftsinformatik studiert. Seit 2003 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Fraunhofer IFF. Von 2006 bis 2011 leitete er das ProWis-Verbundprojekt. Im April 2017 verteidigte Stefan Voigt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg seine Promotion. Seit September 2017 ist er stellvertretender Leiter im Verbundprojekt „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg“ und bei der ZPVP GmbH angestellt.

Dissertation von Stefan Voigt

20171105-215742.jpeg Als letzter wissenschaftlicher Mitarbeiter des ProWis-Teams hat Stefan Voigt im Jahr 2017 seine Promotion mit dem Titel „Entwicklung eines integrierten Konzeptes für die Dokumentation in agilen Softwareprojekten“ erfolgreich abgeschlossen. Zum Inhalt: Agile Methoden haben sich als Reaktion auf sich ständig ändernde Anforderungen in der Softwareentwicklung etabliert. Dokumentation spielt eine untergeordnete Rolle, was allerdings dazu führt, dass Erfahrungen des Projektteams lediglich in den Köpfen der Entwickler verbleiben. In Forschung und Praxis fehlen bisher geeignete Techniken und Methoden, die die Dokumentation adäquat unterstützen und dennoch mit den Grundsätzen der agilen Entwicklung vereinbar sind.

Das Ziel der vorliegenden Arbeit besteht darin, ein integriertes Konzept zur Dokumentation in agilen Softwareprojekten – bestehend aus einem Methoden- und Werkzeugteil – zu entwickeln. Die Untersuchung des Gegenstands »Dokumentation in agilen Softwareprojekten« bedarf einer theoretischen und empirischen Fundierung. Daher wird auf Basis bestehender wissenschaftlicher Ansätze zum Information-Behavior ein eigenes Modell zum Informations- und Dokumentationsverhalten entwickelt.

Anhand einer Morphologie von Projekteigenschaften können ein geeigneter Agilitätsgrad und eine passende Dokumentationsstufe zur Skalierung der Dokumentationsmethodik abgeleitet werden. Das Werkzeugkonzept baut auf einem strukturierten Wiki als Basis auf.


ProWis wurde als Projekt im Rahmen der Initiative: FIT für den Wissenswettbewerb vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert und vom Projektträger im DLR betreut. Das Projekt ist inzwischen abgeschlossen, die Ergebnisse bleiben als Ergebnistransfer online. Impressum